23
Mi, Okt

Anzeige LLM-A1D-970x250 R8

Die Antivilla von Arno Brandlhuber

In vielerlei Hinsicht radikal: Arno Brandlhubers Antivilla mit ihrer charakteristischen DDR-Kratzputz-Fassade und den markanten Fensterdurchbrüchen.

Unternehmen und Produkte

Der Architekt Arno Brandlhuber ist bekannt für außergewöhnliche Ansichten und Gebäude. Keine Überraschung, dass auch die Türkommunikation seiner Antivilla jenseits des Üblichen liegt. Sie wurde von Siedle eigens entworfen und an die Besonderheiten der Fassade angepasst – ganz nach den Vorstellungen des Architekten.

Auf der konstruktiven Basis von Siedle Steel – zu erkennen am typischen, quadratischen Lochmuster – entstand nach der Vorgabe des Architekten eine maßgeschneiderte Sprechanlage, die sich nahtlos in die Fassade einfügt.

Auf der konstruktiven Basis von Siedle Steel gestaltete Siedle eine maßgeschneiderte Sprechanlage, für die der charakteristische Kratzputz der Antivilla detailgetreu nachgebildet wurde. Die Form wurde vom Künstler und Glockengießer Timo Klöppel direkt von der Fassade abgenommen und von einer Spezialfirma im Schwarzwald gegossen. Aus dem Rohling fertigte die Siedle-Manufaktur eine Türstation, die buchstäblich eins wird mit der Fassade.

Auf der konstruktiven Basis von Siedle Steel – zu erkennen am typischen, quadratischen Lochmuster – entstand nach der Vorgabe des Architekten eine maßgeschneiderte Sprechanlage, die sich nahtlos in die Fassade einfügt.

 

Ein weithin sichtbares Merkmal der Antivilla sind die grob herausgeschlagenen Fensteröffnungen. Um diesen speziellen Blick nach draußen im Videobild von der Schwelle abzubilden, hat Siedle die Videokamera nach hinten versetzt. Die Ränder der Kameraöffnung begrenzen das Sichtfeld nun auf ganz ähnliche Weise wie die Fensterdurchbrüche.

Auch die Wahl des Materials beruht auf einer bewussten Entscheidung des Architekten: Das unbehandelte Aluminium wird oxidieren und verwittern. Ein gewollter Effekt, der ebenso an weiteren Bauelementen aus dem gleichen Material auftreten wird. Die Spuren der Zeit und des Gebrauchs macht Brandlhuber damit zu einem wesentlichen Bestandteil der Architektur.

Ein weithin sichtbares Merkmal der Antivilla sind die grob herausgeschlagenen Fensteröffnungen, die bewusst den Rohbau-Charakter der Bestandsarchitektur betonen.

 

Die Antivilla von Arno Brandlhuber zeichnet sich insbesondere durch die radikale Akzeptanz des Bestehenden aus– des vermeintlich „hässlichen“ DDR-Baus, der eigentlich drei neuen Einfamilienhäusern hätte weichen sollen. Brandlhuber erfuhr von dem drohenden Abriss und sicherte sich die ehemalige Textilfabrik. Statt neu zu bauen, erhielt er die Bausubstanz weitestgehend und passte sie an die veränderte Nutzung an.
Brandlhuber gibt Geschichte, Zeitlichkeit und Aneignung einen eigenen Wert in seiner Architektur. Im Erhalt der Gebäudehülle mit dem typischen DDR-Putz findet diese Haltung ihren geradezu symbolischen Ausdruck. Aber sie hat noch einen weiteren Aspekt: Das Unternehmen Siedle nahm vor mehr als zwei Jahrhunderten seinen Ursprung in einer Gießerei für die Schwarzwälder Uhrenmanufaktur. Auch diese Geschichte schlägt sich in der Türstation der Antivilla nieder – als Rückkehr zu den Wurzeln eines Traditionsunternehmens.

Siedle, www.siedle.de/referenzen

Den speziellen Blick durch die Fenster der Antivilla bildet die Integration der Videokamera nach: Die Kamera versetzte Siedle nach hinten, sodass die unregelmäßigen Konturen der Öffnung auf dem Bildschirm sichtbar sind.

 


Anzeige LLM-GC1-728x250 GAS

Mit der Plug&Play Kombination von Superloop und justierbaren Spy On-Strahlern hat der Eventbereich der Genusswerkstatt ein besonders flexibles Beleuchtungskonzept, das sich jeder Veranstaltung einfach anpasst. Urheber: dievirtuellecouch

Leuchten

Architektin Anja Engelshove hat alle Aufenthaltsbereiche mit Sicht in die Natur und auf den See ausgerichtet. Foto: Arnd Haug für Delta Light

Leuchten

Einzigartige Architektur und große Kunstwerke strahlen jetzt noch mehr durch die neue Innenbeleuchtung im Petersdom.

Innovationen

In Tausenden von Jahren in absoluter Dunkelheit erschaffen, verwandelt Licht die Teufelshöhle in Pottenstein in eine sichtbar bizarre Welt. Foto: dot-spot GmbH & Co. KG

Fachartikel

In drei Höhen abgependelt, schweben die Superloop Ringleuchten grazil über der Verkostungstheke aus Rohbeton, die mit diffusem, besonders homogenem Licht beleuchtet wird. Der Indirektanteil der Delta Light Leuchten hellt die Decke auf. Foto: GLAM photo & design

Leuchten

Auf gewohnt schlichte Eleganz setzte Designer Luc Ramael bei seinem Entwurf der Wandleuchte Breess für Delta Light. Die hauchdünne Leuchte im Hoch- oder Querformat kann in allen Richtungen montiert werden. Foto: Delta Light

Leuchten

Bis zu 1,20 Meter große Ringleuchten durchbrechen als Hingucker die Linearität des Store-Designs; rechteckige Profilleuchten unterschiedlicher Formate hingegen nehmen die übergeordnete Formensprache anwendungsbezogen auf. Foto: schwalenberg-fotografie

Leuchten

Foto: Unsplash/ Tomas Williams

Fachartikel

Beeindruckende Aha-Erlebnisse für Besucher aller Altersklassen verspricht Deutschlands größtes Science Center, die Experimenta in Heilbronn. Foto: Roland Halbe

Fachartikel

In der Lobby tragen Laser-Downlights von iGuzzini die tageslichthelle Stimmung weiter. Am Abend zeigt sich die Allgemeinbeleuchtung stufenweise gedämpfter und in der Bar im Split-Level wird die Helligkeit der Raumgrenzen so stark abgesenkt, dass jedwede Spiegelung in den Panoramascheiben vermieden wird.

Innovationen

Anzeige LLM-Sa-240x600 R8

Anzeige LLM-Sb-240x600 R8

Anzeige LLM-Sc-240x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen